Loading...

Mescheder Höhenwanderweg (M)

Stadt Warstein mitten im Naturpark / Outdooractive Touren / Mescheder Höhenwanderweg (M)




Wegmarkierung Mescheder Höhenwanderweg




14538221




14471209




14848484




Brunnen am Gendarmenmarkt Wennemen




Lörmecke-Turm

Kategorie

Wanderung

Länge

64.5km

Zeit

18:36 Std.

Aufstieg

1883m

Abstieg

1875m

Altitude (Minimum)

221m

Altitude (Maximum)

553m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Ortschaft Erflinghausen

Zielpunkt der Tour:

Ortschaft Erflinghausen

Eigenschaften:

  • Rundtour

Weitere Infos

Die einzelnen Etappen des Mescheder Höhenwanderweges finden Sie noch einmal einzeln angelegt. Dort finden Sie auch einzelne wichtige Punkte, wie z.B. Parkplätze und Einkehrmöglichkeiten.
Der Mescheder Höhenwanderweg ist eine Rundtour die Sie von der Ortschaft Erflinghausen über viele weitere Ortschaften, wie auch durch schönes waldreiches Gebiet, zurück nach Eflinghausen führt. Die Tour ist 65km lan und kann ich vier Etappen eingeteilt werden.

Informationen

Wegbeschreibung

Etappe 1 Von der Dorfkapelle in Erflinghausen führt unser Wanderweg zunächst der Fahrstraße in nördlicher Richtung entlang bis zu dem Bauernhof in Obermielinghausen. Diesen überqueren wir und gehen ca. 2 km durch ein Wäldchen und durch die Feldflur in westlicher Richtung bis zur Fahrstraße Reiste - Freienohl (L914). Hier biegen wir zunächst rechts und nach weiteren 300 m links ab. Nach etwa 500 m erreichen wir den "Kurkölnerweg" - SGV-Hauptwanderweg X 22, auf dem wir zur Ortschaft Oesterberge hinaufsteigen. Etappe 2 Unsere Wanderung beginnt an der Schützenhalle in Grevenstein. Hinter dem Hotel "Holländer Hof" geht es in mehreren kurzen Richtungsänderungen durch die Feldflur zu einer Anhöhe zwischen dem "Eimberg" und "Uchtenberg". Hier wandern wir an der Wegekreuzung zunächst geradeaus und kommen nach etwa 300 m auf die SGV-Haupt-wanderstrecke X 13. Dieser Wanderstrecke folgen wir noch etwa 2 km geradeaus in nördlicher Richtung am "Großen Schneppenberg" (486 m NN) und "Kleinen Schneppenberg" (443 m NN) vorbei bis zur nächsten Wanderwege-Kreuzung. Hier halten wir uns rechts und wandern um "Die Burg" (474 m NN). Nach ca. 3 km erreichen wir die Kapelle "Am Rechenberg" (309 m NN).  Von hier haben wir einen herrlichen Blick auf den Ortsteil Berge im Wennetal, ins Feriengebiet "Altes Testament" (Altenhellefeld) und ins Ruhrtal (Olpe - Freienohl). Wir wandern nun hinab zur Dorfmitte des Ortes Berge. An der Olper Straße biegen wir nach rechts in die Straße "Zur Küchenhelle" ein und überqueren die Wenne. Vor dem großen Holzlagerplatz gehen wir nach rechts durch den "Jüppkenpark" bis zur Fahrstraße (L 840) nach Meschede. Der Fahrstraße folgen wir etwa 30 m nach links und gehen dann wieder nach links den neuen Berger Kreuzweg hinauf bis zur Wanderwege-Kreuzung "Am Halloh". Hier treffen wir auch auf die Abkürzungs-Wanderwege (m) aus Richtung Oesterberge - Calle und Oesterberge - Wallen. Die Kapelle (weitere Info >>) an diesem Kreuzungspunkt weist auf die lange kulturgeschichtliche und religiöse Bedeutung dieses Ortes hin. Unser Wanderweg führt uns nun nach links zum Wald und abermals links gehend hinab in die Ruhrauen bei Wennemen. Nach ca. 2 km kommen wir auf den Ruhrhöhenweg - SGV-Hauptwanderstrecke XR, dem wir nach rechts gehend weiter folgen. Nach ca. 1 km erreichen wir durch einen Hohlweg die Ruhr. Über eine schmale Brücke gelangen wir dann zu den Tennisplätzen an der Eisenbahnlinie Hagen - Meschede - Kassel. Nach Überqueren der Bahnstrecke verlassen wir den Ruhrhöhenweg (X R) und wandern nach links den Ruhrtalweg (Domänenstraße) unter der Autobahn (A 46) hindurch am Gut Bockum vorbei zur Hauptstraße Meschede - Freienohl (L 743). Diese Straße gehen wir ca. 150 m nach links in Richtung Freienohl, um dann nach Überqueren der L 743 und weiter nach links gehend durch einen alten Hohlweg das Bremketal zu erreichen. Wir wandern sodann durch das Neubaugebiet "Plastenberg" und gehen zunächst geradeaus in die Berliner Straße. Nach links gehend erreichen wir an der Konrad-Arnold-Straße einen mit mehreren Treppen angelegten Fußweg, der uns zur Bahnhofstraße (Hauptstraße) führt. Hier wenden wir uns nach rechts und gehen über die Ruhrbrücke und den "Breiten Weg" hinauf zum Marktplatz Freienohl. Etappe 3 Den Mescheder Höhenwanderweges beginnen wir am Marktplatz in Freienohl und gehen etwa 50 m entlang des "Breiten Weges" nach Westen, biegen dann nach rechts in die Straßen "Twiete" und "Alte Wiese" ein. Die alte Langelbrücke überspannt die Ruhr. Danach führt unser Weg nach rechts in den "Unteren Küppelweg". Am Tretbecken wenden wir uns sofort nach links. Von hier beginnt der Aufstieg zum 413 m NN hohen Küppel. Am mittleren Küppelweg lohnt sich ein kleiner Abstecher nach rechts zur "Königin des Friedens", einer Marienstatue. Auf dem Küppel sollten Sie auf jeden Fall den 25 m hohen Aussichtsturm besteigen. Der Aufstieg wird belohnt durch einen herrlichen Rundblick über das Sauerland, dem "Land der tausend Berge". Bei guter Sicht können Sie sogar im Nordwesten den Westfalenturm bei Dortmund erkennen. Vom Küppelturm aus wenden wir uns nach Osten und erreichen nach ca. 3 km die "Wennemer Höhe" (503 m NN) im Naturpark Arnsberger Wald. Wir folgen dem Wennemer Höhenweg und kommen am Enster-Knick (543 m NN) auf den Plackweg, eine alte "Grenzstraße". Nach weiteren ca. 2 km erreichen wir die Fahrstraße Meschede-Hirschberg (L 856), die wir überqueren (bei der Überquerung dieser stark befahrenen Straße ist Vorsicht geboten), um uns dann nach Süd-Osten zu wenden. Unser Wanderweg führt am Fernsehturm vorbei und nach weiteren 200 m biegen wir links ab. Wir erreichen in ca. 1,5 km den Gasthof "Zum Stimm-Stamm" an der B 55. Am "Stimm-Stamm" (540 m NN) war früher eine Grenzstation.Wir überqueren hier achtsam die ebenfalls stark befahrene Fahrstraße (B 55) und gehen noch etwa 300 m den Plackweg entlang nach Osten und dann südöstlich durch den "Greverhagen" ins Kohlwedertal zum "Josefssee". Von hier aus erreichen wir leicht ansteigend über den Schnettenberg nach ca. 3 km das Bundesgolddorf Eversberg mit seinem alten Rathaus und dem Heimatmuseum im Historischen Ortskern. Etappe 4 Vom Heimatmuseum Eversberg aus wandern wir zunächst zum Marktplatz mit dem alten Rathaus. Hier biegen wir nach links ab und gehen durch die Marktstraße hinab in das Luchtmücketal. Unter der Autobahnbrücke (A 46) hergehend erreichen wir nach ca. 500 m die Fahrstraße Eversberg - Wehrstapel (K 45). In der Ortsmitte von Wehrstapel gehen wir zunächst die Wehrstapeler Straße entlang in Richtung Meschede. An der Kirche überqueren wir die Hauptstraße und biegen nach links in die Straße "Zum Romberg" ein. Stetig ansteigend erreichen wir nach ca. 1,7 km den Waldesrand und eine Fahrstraße unterhalb des "Kerstein". Hier wenden wir uns nach rechts und umgehen in einem leichten Bogen auf einer Länge von ca. 2 km diesen Berg, bis wir einen Bach erreichen. Nach weiteren 100 m überqueren wir den Bach und wandern an seiner rechten Seite bergauf am Quellgebiet vorbei bis zu einer Wegegabelung in ca. 530 m Höhe. Hier folgen wir dem Waldweg, der in einer spitzen Abzweigung nach rechts führt und wandern etwa 2 km westwärts unterhalb des "Vogelsangs" (595 m NN) -dem Hausberg von Meschede- her, zur Waldkapelle "Am Grenserich". Von diesem Weg wie von der Grenserich-Kapelle hat man einen wunderschönen Blick ins Ruhrtal, auf die Stadt Meschede und auch auf den Hennesee, an dem man viele Wassersportarten ausüben kann. Von der Kapelle aus gehen wir in mehreren Richtungsänderungen bergab ins Tal der Kleinen Henne und erreichen nach Überquerung der Fahrstraße Meschede - Schederberge und durch den "Sündelt" wandernd den Ortsteil Löttmaringhausen. In der Ortsmitte folgen wir zunächst der Fahrstraße (K 43) nach rechts und nach 150 m wieder links gehend dem Wanderweg, der uns bergauf zum kleinen Ortsteil Kehren führt. Bei einer Feldscheune biegen wir den Feldweg nach rechts ab und erreichen in etwa 1000 m die Straße Meschede - Remblinghausen/Westernbödefeld (L 740). Bei der Überquerung dieser stark befahrenen Straße ist Vorsicht geboten! Wir wandern dann zunächst nach rechts und nach etwa 200 m links bergan zum Ortsteil Vellinghausen. Hier und in dem benachbarten Ortsteil Remblinghausen (ca. 2 km entfernt) bestehen verschiedene Einkehrmöglichkeiten.  Von Vellinghausen aus wandern wir in südlicher Richtung zu einer Bauernschaft im Horbachtal. Nach rechts gehen wir etwa 500 m die Fahrstraße entlang bis zu einer Anhöhe und wandern dann durch die Feldflur zum Ortsteil Nichtinghausen im südlichen Teil des Henneseegebietes. Nachdem wir die Bundesstraße (B 55) überquert haben, geht es noch einmal der Fahrstraße entlang zum heutigen Wanderziel, dem Ortsteil Erflinghausen.

Parken

Eine Parkmöglichkeit finden Sie an dem Wanderparkplatz am Kohlenberg in Erflinghausen, wo die Etappe auch beginnt. Weitere Parkplätze finden Sie auf dem gekennzeichneten Wanderweg.

Kapelle St. Lucia




13904257

Kapelle St.

Weiterlesen

Parkplatz am Kohlenberg, Erflinghausen
Wanderportal Oesterberge
Rollende Waldschule Hochsauerland

Die Rollende Waldschule der Kreisjägerschaft des Hochsauerlandkreises ist unterwegs .

Weiterlesen

Wanderportal Eslohe-Wenholthausen
Wanderparkplatz Wenholthausen, Beerenberg




14538221

Der Wanderparkplatz befindet sich auf der Straße zwischen Eslohe- Wenholthausen und Eslohe.

Weiterlesen

Wanderparkplatz Am Eimberg, Wenholthausen

Wanderparkplatz zwischen Wenholthausen und Grevenstein auf der Höhe der Pension Am Eimberg.

Weiterlesen

Parkplatz Ostfeld, Grevenstein




25237458

Parkmöglichkeiten in Meschede-Grevenstein.

Weiterlesen

Parkplatz Schützenhalle, Ostfeld




25237660

Parkmöglichkeiten in Meschede-Grevenstein.

Weiterlesen

Pfarrkirche St. Antonius Einsiedler




4261073

Im Jahre 1327 errichtete Graf Wilhelm von Arnsberg die Kapelle St.

Weiterlesen

Parkplatz Am Sportplatz, Grevenstein




14848941

Wanderparkplatz in Meschede-Grevenstein.

Weiterlesen

Hotel Restaurant Holländer Hof
Veltins Brauereibesichtigung
Wanderparkplatz Ostfeld




14848583

Wanderparkplatz an der "Steinernen Kugel", Ostfeld, Mescheder Ortsteil Grevenstein.

Weiterlesen

Kapelle Am Rechenberg
Pfarrkirche St. Luzia




Pfarrkirche St. Lucia

Die Orgel der Kirche stammt aus der Benediktinerabtei Königsmünster in Meschede.

Weiterlesen

Radringparkplatz Berge
Berger Mühle
Wanderparkplatz Jüpkenpark, Berge
St. Vinzenzkapelle




St. Vinzenz-Kapelle

Errichtet wurde diese Kapelle im Jahr 1647.

Weiterlesen

Aussichtspunkt am Halloh
Halloh-Kapelle
Radringparkplatz Wennemen
Marienkapelle




Marienkapelle

Die Marienkapelle in Meschede/Wennemen.

Weiterlesen

Bahnhof Freienohl
Plastenbergkapelle




Plastenbergkapelle

Diese Kapelle wurde 1731 zu Ehren der Mutter Gottes auf dem Plastenberg erbaut.

Weiterlesen

Brunnen am Gendarmenmarkt
Wanderparkplatz Marktplatz, Freienohl
Parkplatz an der Kirche, Freienohl




14848962

Parkplatzmöglichkeiten in Meschede-Freienohl.

Weiterlesen

Pfarrkirche St. Nikolaus




Pfarrkirche Freienohl

Die Ursprünge der Freienohler Pfarrei reichen wahrscheinlich in die Zeit zurück, als unser Ort durch den Grafen Gottfried von Arnsberg im Jahre 1364 zur Freiheit erhoben wurde.

Weiterlesen

Parkplatz Langel, Freienohl




14849046

Wanderparkplatz in Meschede-Freienohl.

Weiterlesen

Neue Friedhofskapelle




Friedhofskapelle Freienohl

Auf dem im Jahr 1963 errichtetem Waldfriedhof befindet sich diese Kapelle.

Weiterlesen

Kapelle Königin des Friedens




Marienkapelle Freienohl

Einweihung dieser Kapelle war im Jahr 2003.

Weiterlesen

Küppelkapelle




Küppelkapelle

Erbaut wurde diese Kapelle im Jahre 1902.

Weiterlesen

Parkplatz Naturpark Arnsberger Wald
Parkplatz am Fernsehturm
Wanderparkplatz zum Plackweg/Lörmecketurm




25237703

Wanderparkplatz im Naturpark Arnsberger Wald, in der Nähe vom Lörmecke-Turm.

Weiterlesen

Lörmecke-Turm
Wanderparkplatz Auf`m Buchsplitt




14848271

Wanderparkplatz in Eversberg im Naturpark Arnsberger Wald.

Weiterlesen

Wanderparkplatz Buchplette
Hochseilgarten Eversberg




Hochseilgarten Eversberg

Rund um den Hochseilgarten am Matthias-Claudius-Haus in Eversberg werden mit dem Projekt "Seilschaft" erlebnis-pädagogische Programme angeboten, die ganz auf ihre Bedürfnisse und Ziele zugeschnitten werden.

Weiterlesen

Hotel Lindenhof
Minigolfplatz Eversberg
Heimatmuseum Eversberg




Heimatmuseum Eversberg

Wie unsere Vorfahren lebten und arbeiteten.

Weiterlesen

Pfarrkirche St. Johannes Evangelist




Pfarrkirche St. Johannes Evangelist

Mit dem Bau der Kirche begann man, als Graf Gottfried von Arnsberg den Eversbergern anno 1242 die Stadtrechte verlieh.

Weiterlesen

Burgruine Eversberg
Romberg-Kapelle




2253076

Die Kapelle wurde von tatkräftigen Männern unter großer Begeisterung mit Steinen aus den Brüchen des Romberges erbaut.

Weiterlesen

Am Genserich
Ausblick auf den Hennestausee

Von hier hat man einen herrlichen Ausblick auf den Hennestausee.

Weiterlesen

Agathakapelle
Xavers Ranch
Parkplatz am Hensket, Horbach Hennesee




25237516

Wanderparkplatz in Horbach am Hennesee.

Weiterlesen

Parkplatz am Kohlenberg, Nichtinghausen




25237518

Wanderparkplatz in Nichtinghausen bei Eslohe.

Weiterlesen

Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.